Caritasverband für den Neckar-Odenwald-Kreis e. V.

Caritasverband für den Neckar-Odenwald-Kreis e.V.

Trauer und Trauma – Die Hilflosigkeit der Betroffenen und der Helfer

Trauer und Trauma - Fachtag 2018„Trauer und Trauma - Die Hilflosigkeit der Betroffenen und der Helfer“ war das Thema des diesjährigen Fachtags der Psychologischen Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Caritasverbandes mit Anlaufstelle gegen sexuellen Missbrauch. Dieser fand im Kinder- und Jugenddorf Klinge in Seckach statt.

Referent war der Dipl.-Psychologe Thomas Weber, Geschäftsführer des Zentrums für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK) GmbH in Köln, das u.a. auf die psychosoziale Nachsorge nach größeren Schadensereignissen und psychologische Fachbegutachtungen spezialisiert ist. Es nahmen rund 130 Teilnehmer aus den Bereichen der ambulanten und stationären Jugendhilfe, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen, Heilpädagogik, Schulen, Psychosoziale Notfallversorgung sowie Therapeutinnen und Therapeuten teil.

Bei dem Verlust eines nahestehenden Menschen oder nach erlebten Gewalt- oder Missbrauchserlebnissen ist die Auseinandersetzung mit Trauer und Trauma ein wichtiger Bestandteil. Zunächst ging Herr Weber auf Trauerprozesse und spezifische Aspekte der Psychotraumatologie ein und auch die Schwierigkeit, wenn Trauer und Trauma zusammentreffen. „Bewerten Sie Menschen nie, wie sie reagieren!“ war ihm eine wichtige Botschaft. Es ist mit unterschiedlichen Reaktionen zu rechnen, viele Reaktionen seien dabei normale Reaktionen auf nicht-normale Ereignisse. Die Herausforderung des Zusammentreffens von Trauer, Trauma und Schuld verdeutlichte der Experte mit konkreten Beispielen. Er vermittelte den Teilnehmern, wie man als Helfer mit dem Thema Schuld, irrationalen Schuldgefühlen und Schulddenken umgehen kann. Die Hilflosigkeit der Betroffenen und der Helfer beschrieb er im Weiteren anschaulich anhand von Beispielen aus seiner Praxiserfahrung und zeigte Wege aus der Hilflosigkeit. Dabei ist das Verständnis für die Betroffenen enorm wichtig, die Helfer sollten begleiten, da sein und die Trauer aushalten. Mit dem Satz „Seien Sie Mensch!“ machte er den Teilnehmern Mut, mit Trauernden gut in Kontakt zu kommen und nicht perfekt sein zu müssen.

Herr Weber gestaltete seinen Vortrag mit viel Praxisbezug, hoffnungsvollen Geschichten und unter aktivem Einbezug der Teilnehmer. Er überzeugte durch seine hohe fachliche Kompetenz und Erfahrung.
Anregend, begeisternd, nachdenklich machend - war das Fazit dieses sehr gelungenen Fachtages.

Die Psychologische Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Caritasverbandes mit der Anlaufstelle gegen sexuellen Missbrauch ist in Mosbach erreichbar unter der Telefonnummer 06261 9201-0 und in Buchen unter 06281 3255-0

Ich suche Hilfe

oder wählen Sie direkt einen unserer Beratungsdienste aus:

Caritas vor Ort

Erfahren Sie, was wir Ihnen an den verschiedenen Standorten anbieten:

Caritas vor Ort